Zehn gefährlichste Umweltgiftquellen 2011

Die zehn gefährlichsten Umweltgiftquellen weltweit 2011

Die US-Umweltorganisation Blacksmith Institute und Green Cross Schweiz legen eine Liste der zehn weltweit gefährlichsten Umweltgiftquellen des Jahres 2011 vor.

 

Der Umweltgiftbericht 2011 konzentriert sich auf Orte mit einer eindeutigen, ortsfesten Verschmutzungsquelle, auf die Sanierungsarbeiten abzielen können. Er befasst sich in erster Linie mit Umweltgiften, die vom technischen Beratungsausschuss des Blacksmith Institute als „toxisch“ bezeichnet werden. Von diesem Geltungsbereich ausgenommen sind Verschmutzungsprobleme, deren Quelle unklar oder räumlich verteilt ist – wie beispielsweise Autoabgase, städtische Luftverschmutzung, Wasserverschmutzung aus diffusen Quellen und abfliessendes Regenwasser, allgemeine Haushalts- oder Gewerbeabfälle sowie Öl- oder Chemieunfälle durch Transport und Weiterverteilung.

 

Hier herunterladen

 

Umweltgiftbericht 2011 (2.8 MB PDF)

 

Fotos der zehn gefährlichsten Umweltgiftquellen weltweit 2011 können heruntergeladen werden unter:

http://www.worstpolluted.org/gallery_images/report

Studienreise

12. November bis 23. November 2017 – Wir zeigen Ihnen während 12 Tagen die Höhepunkte Vietnams von Norden nach Süden mit Reisebegleitung durch Maria Vitagliano, Leiterin des Programms Sozialmedizin bei Green Cross Schweiz.

Neuste Medienmitteilung

  • 6,4 Millionen Menschen sind in Gefahr durch Uranabbau
    CH-Zürich – 13. Juni 2018 – Basierend auf den Studienresultaten fordert Green Cross Schweiz, die in Afrika, Australien, Kanada und in den USA tätigen Uranminenkonzerne auf, ihre Uranminenstandorte nach dem Verursacherprinzip ordnungsgemäss zu schliessen, damit in den nächsten […] →

Green Cross
Schweiz | Suisse | Svizzera
Heinrichstrasse 241
8005 Zürich
Tel. +41 (0)43 499 13 13
Fax +41 (0)43 499 13 14
info@greencross.ch

Spendenkonto Green Cross Schweiz:
PC 80-576-7
IBAN CH02 0900 0000 8000 0576 7