Lebensmittelverteilungen in Cherson und Novgorod-Seversky

Die notwendige und pragmatische Unterstützung der Menschen in der Ukraine ist seit der russischen Invasion im Februar 2022 ein Kernanliegen von Green Cross Switzerland. Während die Stiftung zuvor Projekte im Rahmen des SOCMED-Programms in der Tschernobyl-Region durchführte, wurden die Hilfsprojekte durch den Krieg auf die Bedürfnisse der Menschen im Staat angepasst.

Auch 2023 wurden deshalb verschiedene Lieferungen an lebensnotwendigen Gütern und Wasseraufbereitungssystemen in betroffene Gebiete geschickt. Die Bereitstellung von Lebensmitteln war dementsprechend ein Aspekt dieser Lieferungen. Denn vor allem im Winter werden Nahrungsmittel in unterschiedlichen, besonders nahe der Frontlinie gelegenen Dörfern und Städten der Ukraine knapp.

Deshalb organisierte Green Cross Switzerland im Dezember 2023 und Januar 2024 unterschiedliche Lebensmittellieferungen in die südukrainische Stadt Cherson, sowie in die nordukrainische Stadt Novgorod-Seversky und deren Region. Die Lieferungen enthielten Zutaten wie Zucker oder Mehl, aber auch Haferflocken, Tee und Teigwaren.

In der frontnahen Stadt Cherson konnten 300 Menschen Lebensmittel erhalten. Die Lieferung war herausfordernd, da die Stadt weiterhin unter Beschuss steht. Zudem sind die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. Umso glücklicher waren die Menschen inmitten der Explosionen und Schüssen freundliche Gesichter zu sehen und Zugang zu dringend benötigten Lebensmitteln zu bekommen.

In der Region um Novgorod-Seversky konnten insgesamt 800 Lebensmittelpakete in Zusammenarbeit mit der NGO Kniazhi Grad an Bewohner:innen vier grenznaher Dörfer gegeben werden. In diesem Gebiet stellt sich die Verteilung von lebensnotwendigen Gütern ebenfalls als schwierig dar. Während der weiteren Aushändigung von Lebensmittelpaketen in einem fünften Dorf wurden die freiwilligen Helfer:innen durch aktiven Beschuss gezwungen, die Arbeit zu unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt mit der Arbeit fortzufahren. Glücklicherweise ist niemand zu Schaden gekommen, und es konnte – trotz den gefährlichen Umständen – den Menschen etwas Hoffnung für die Zukunft geschenkt werden.

Nachdem wir bereits im Herbst 2023 Matratzen an Gesundheitsinstitutionen und Obdachlosenheime geliefert haben, konnten wir im Winter desselben Jahres weitere 100 Kissen und 150 Matratzen zur Verfügung stellen. 50 Matratzen erhielten Menschen in der Stadt Cherson, weitere 100 Matratzen und die Kissen wurden an ein Krankenhaus und ein Kinderheim in Nowgorod-Severski gegeben. Diese Initiative fördert das Wohlbefinden innerhalb schwieriger Lebensumstände.

Green Cross Switzerland möchte sich bei allen freiwilligen Helfer:innen und Akteur:innen bedanken, die sich für diese Lebensmittelverteilung eingesetzt und sie möglich gemacht haben. Auch in diesem Jahr 2024 sollen die Menschen der Ukraine von den Hilfeleistungen unserer Organisation profitieren können. Geplant ist z.B. die psychologische Unterstützung von Menschen, die durch den Krieg traumatische Erlebnisse gemacht haben.

Please follow and like us:
Rate this post

Greencross Switzerland