Geschäftsbericht 2021: Trotz Pandemie eine positive Bilanz

2021 war auch für Green Cross Switzerland ein herausforderndes Jahr. Obwohl die Projekte auf Pandemiebedürfnisse angepasst werden mussten, konnten die medizinischen, sozialen und psychologischen Projekte für Opfer von Militär- und Industriekatastrophen mit Engagement weitergeführt werden. In den Regionen der Ukraine, Russlands und Weissrusslands haben wir zusätzlich zu den bereits angelaufenen Programmen einige Pilotprojekte zur Förderung der nachhaltigen Energieversorgung (z. B. Solarpanels) durchgeführt. Die Projekte in Vietnam wurden aufgrund der COVID-Pandemie zum Teil eingeschränkt weitergeführt.

«Nach einem finanziell guten Jahr blicken wir zuversichtlich auf das Jahr 2022, welches auch für Green Cross neue und grosse Herausforderungen mit sich bringt», so Martin Bäumle, CEO. Das Team von Green Cross Switzerland setzt alles daran, um die Menschen in der Ukraine mit humanitäre Hilfe zu unterstützen und wird sich auch in der Zukunft beim Wiederaufbau einsetzen.

«Erfreulich war die Solidarität unserer Spenderinnen und Spender in diesen ungewohnten und durch Unsicherheiten geprägten Zeiten, dafür bedanken wir uns von Herzen» so die Stiftungsratspräsidentin Béatrice Lombard-Martin.

 

Jahresbericht 2021 (PDF)

Jahresrechnung 2021 (PDF)

Please follow and like us: